Resümee 2. Value Based Selling Forum am 12./13. Oktober 2005 in Stuttgart

VALUE BASED SELLING — Vertriebs­ge­winne steigern, gewusst wie!

Das 2. Value Based Selling Forum in Stuttgart zeigte erneut zufriedene Teilnehmer. Das Konzept geht auf, wonach die Veran­staltung stets auf 30 Teilnehmer begrenzt ist und zur Diskussion anregen soll. Die Zielgruppe aus Geschäfts­leitung und Vertriebs­leitung schätzt die inter­es­santen Anregungen aus Theorie und Praxis sowie den Austausch unter Experten.
Zu den Themen Mitar­bei­ter­qua­li­fi­zierung und Preis­ma­nagement bekamen wir eine positive Resonanz der Teilnehmer.

“Wie Sie wissen”, so Bosch-Chef Franz Fehrenbach neulich in einem Interview der FAZ, “äußern wir uns über Liefe­ranten und Mitbe­werber niemals öffentlich”. Die alte Grund­regel im Vertrieb gilt also immer noch: Rede nie über die Konkurrenz.
Wir müssen hier aller­dings festhalten, dass Mitte Oktober 2005 gleich drei hochka­rätige Veran­stal­tungen zu Vertriebs­themen parallel statt­fanden. Alle drei waren gut besucht:
Der deutsche Maschi­nen­bau­gipfel (Berlin), der Vertriebs­in­ge­nieurtag VIT 2005 (Heidelberg) und unser 2. Value Based Selling Forum in Stuttgart.

Wir danken den Teilnehmern sehr für Ihr Interesse an unserer Veranstaltung.

Weiterhin freuen wir uns darauf, die Anregungen eines Teilnehmers zukünftig umzusetzen: “Weitere Veran­stal­tungen im Sinne einer Reihe anbieten mit dem Ziel: Value Based Concept!”

value based selling forum - prof. dr. marco schmäh