Daten­schutz­er­klärung

Welche perso­nen­be­zo­genen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

 

1. Allge­meines

1.1 Perso­nen­be­zogene Daten

Gegen­stand des Daten­schutzes sind perso­nen­be­zogene Daten (nachfolgend auch Daten). Dies sind alle Infor­ma­tionen, die sich auf eine identi­fi­zierte oder identi­fi­zierbare natür­liche Person beziehen. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Name, Adresse, Beruf, E‑Mail-Adresse, Gesund­heits­zu­stand, Einkommen, Famili­en­stand, genetische Merkmale, Telefon­nummer und gegebe­nen­falls auch Nutzer­daten wie die IP-Adresse.

1.2 Verant­wort­licher

Der Verant­wort­liche für die Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten im Rahmen der Nutzung der Webseite www.valuebasedselling.de (nachfolgend Webseite) ist Prof. Dr. Marco Schmäh. Die Kontakt­daten finden Sie im Impressum.

2. Hosting

Externe Hosting

Diese Website wird bei einem externen Dienst­leister gehostet (Hoster). Perso­nen­be­zo­genen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespei­chert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontakt­an­fragen, Meta- und Kommu­ni­ka­ti­ons­daten, Vertrags­daten, Kontakt­daten, Namen,
Websei­ten­zu­griffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertrags­er­füllung gegenüber unseren poten­zi­ellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizi­enten Bereit­stellung unseres Online-Angebots durch einen profes­sio­nellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verar­beiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungs­pflichten erfor­derlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Abschluss eines Vertrages über Auftrags­ver­ar­beitung
Um die daten­schutz­kon­forme Verar­beitung zu gewähr­leisten, haben wir einen Vertrag über
Auftrags­ver­ar­beitung mit unserem Hoster geschlossen

3. Zweck, Rechts­grundlage, Bereit­stellung und Dauer der Speicherung

3.1 Aufruf und Nutzung der Webseite

Bei jedem Zugriff auf die Webseite und deren Unter­seiten werden Nutzungs­daten durch den jewei­ligen Inter­net­browser übermittelt und in Proto­koll­da­teien gespei­chert (Server Logfiles). Die dabei gespei­cherten Daten­sätze enthalten die folgenden Daten: Datum und Uhrzeit des Abrufs, Name der aufge­ru­fenen Unter­seite, IP-Adresse, Referrer-URL (Herkunfts-URL, von der aus Sie auf die Webseite gekommen sind), Übertragene Daten­mengen sowie Produkt- und Versi­ons­in­for­ma­tionen des verwen­deten Browsers. Die Zuläs­sigkeit dieser Verar­beitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO (Nutzungs­ver­hältnis). Die genannten Daten werden benötigt, um Ihnen den Aufruf und die Nutzung der Webseite zu ermög­lichen. Sie fallen während der Nutzung eines Teleme­diums notwen­di­ger­weise an.

Die Proto­koll­da­teien werden von Prof. Dr. Marco Schmäh in anony­mi­sierter Form ausge­wertet, um die Webseite weiter zu verbessern und nutzer­freund­licher zu gestalten, Fehler schneller zu finden und zu beheben sowie Server­ka­pa­zi­täten zu steuern. So kann beispiels­weise nachvoll­zogen werden, zu welcher Zeit die Nutzung der Webseite besonders beliebt ist und die Prof. Dr. Marco Schmäh kann entspre­chendes Daten­vo­lumen zur Verfügung stellen. Die Zuläs­sigkeit dieser Verar­beitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berech­tigtes Interesse). Die Auswertung der Proto­koll­da­teien dient der Optimierung des Websei­ten­be­triebs sowie der Gewähr­leistung der Sicherheit der Verarbeitung.

Die IP-Adresse wird nach Beendigung der Nutzung gelöscht oder anony­mi­siert. Bei einer Anony­mi­sierung werden die IP-Adressen derart geändert, dass diese nicht mehr oder nur mit einem unver­hält­nis­mäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeits­kraft einer bestimmten oder bestimm­baren bzw. identi­fi­zierten oder identi­fi­zier­baren natür­lichen Person zugeordnet werden können.

2.2 Kontakt­for­mular und E‑Mail auf Klick

Wenn Sie mit Prof. Dr. Marco Schmäh in Kontakt treten möchten, steht Ihnen hierfür ein Kontakt­for­mular zur Verfügung. Im Rahmen dieses Formulars müssen Sie Ihre E‑Mail-Adresse angeben. Zusätzlich können Sie zur besseren Bearbeitung Ihrer Anfrage Ihren Vor- und Nachnamen, einen Betreff sowie eine konkrete Nachricht eingeben.
Auf der Webseite haben Sie die Möglichkeit, mit nur einem Klick eine an Prof. Dr. Marco Schmäh gerichtete E‑Mail zu öffnen.

Die Zuläs­sigkeit dieser Verar­beitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO (vorver­trag­liche Maßnahme). Die Bereit­stellung Ihrer Daten ist erfor­derlich, da Sie Prof. Dr. Marco Schmäh ansonsten keine Nachricht zukommen lassen können.

Ihre Kontakt­an­frage wird für einen Zeitraum von 3 Monaten gespei­chert und bei Nicht­zu­stan­de­kommen eines Vertrags mit der Prof. Dr. Marco Schmäh gelöscht.

2.3 Verwendung von Cookies

Prof. Dr. Marco Schmäh verwendet sogenannte Cookies. Das sind kleine Daten­pakete, die norma­ler­weise aus Buchstaben und Nummern bestehen und die auf einem Browser gespei­chert werden, wenn Sie bestimmte Webseiten besuchen. Die Cookies erlauben es der Webseite, Ihren Browser wieder­zu­er­kennen, Ihnen beim Surfen durch verschiedene Abtei­lungen der Webseite zu folgen und Sie zu identi­fi­zieren, wenn Sie auf die Webseite zurück­kehren. Cookies beinhalten keine Daten, die Sie persönlich identi­fi­zieren, aber die von Prof. Dr. Marco Schmäh gespei­cherten Infor­ma­tionen über Sie können den von den Cookies erhal­tenen und in ihnen gespei­cherten Daten zugeordnet werden.

Infor­ma­tionen, die Prof. Dr. Marco Schmäh durch den Einsatz der Cookies von Ihnen erhält, können zu folgenden Zwecken verwendet werden: Wieder­erkennung des Nutzer­rechners, Rückver­folgung der Surfak­ti­vi­täten, Verbes­serung der Benut­zer­freund­lichkeit, Auswertung der Nutzung, Betrieb der Webseite, Vorbeugung von Betrug und Verbes­serung der Sicherheit sowie indivi­duelle Gestaltung der Webseite unter Berück­sich­tigung der Bedürf­nisse der Nutzer.

Mithilfe der Cookies ist es Prof. Dr. Marco Schmäh möglich, Ihr Nutzungs­ver­halten zu oben genannten Zwecken und in entspre­chendem Umfang nachzu­voll­ziehen. Sie sollen Ihnen außerdem ein optimiertes Surfen auf der Webseite ermög­lichen. Auch diese Daten werden nur in anony­mi­sierter Form verar­beitet. Die Zuläs­sigkeit dieser Verar­beitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berech­tigtes Interesse). Ziel ist eine optimierte Darstellung seiner Webseite. Wenn Sie keine Cookies akzep­tieren oder bereits gesetzte Cookies löschen, kann dies zu Funkti­ons­ein­schrän­kungen der Webseite führen.

Temporäre Cookies werden mit dem Schließen Ihres Browsers automa­tisch gelöscht (Session-Cookies). Dauer­hafte Cookies haben demge­genüber eine maximale Lebens­dauer von bis zu 20 Tagen. Diese Art von Cookies ermög­licht es, dass Sie beim Wieder­aufruf nach Verlassen der Webseite wieder­erkannt werden.

2.4 Einsatz von Tracking Tools

Prof. Dr. Marco Schmäh nutzt den Webana­ly­se­dienst Google-Analytics der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Dieser verwendet die oben beschrie­benen Cookies, um z.B. Infor­ma­tionen zu Ihrem Betriebs­system, Ihrem Browser, Ihrer IP-Adresse, der zuvor aufge­ru­fenen Webseite sowie dem Datum und der Uhrzeit Ihres Besuchs auf der Webseite des Betreibers zu erfassen. Die durch die Cookies erzeugten Infor­ma­tionen über die Benutzung der Webseite werden an einen Google Server in Irland übertragen und dort gespei­chert. Gegebe­nen­falls können die Daten auch in die USA übertragen werden. Für Fälle der Daten­über­mittlung in die USA verfügt Google über eine Zerti­fi­zierung für das Privacy-Shield-Abkommen. Weitere Infor­ma­tionen dazu finden Sie direkt bei Google https://policies.google.com/privacy/frameworks?gl=de.

Google wird diese Infor­ma­tionen benutzen, um die Nutzung der Webseite auszu­werten, um Reports über die Websei­ten­ak­ti­vität für den Betreiber zusammen zu stellen und um weitere mit der Websei­ten­nutzung und der Inter­net­nutzung verbundene Dienst­leis­tungen zu erbringen. Sofern dies gesetzlich vorge­schrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verar­beiten, wird Google diese Infor­mation auch an diese Dritten weiter­geben. Diese Nutzung erfolgt anony­mi­siert oder pseud­ony­mi­siert. Nähere Infor­ma­tionen darüber finden Sie direkt bei Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Bei der Verwendung von Google-Analytics werden keinerlei unmit­telbare perso­nen­be­zogene Daten gespei­chert, sondern nur die Inter­net­pro­tokoll-Adresse. Diese Infor­mation dient dazu, Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf der Webseite des Betreibers automa­tisch wieder­zu­er­kennen und Ihnen die Navigation zu erleichtern. Die Bereit­stellung der Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorge­schrieben. Ohne die Bereit­stellung kann Google Analytics nicht einge­setzt werden.

Die Zuläs­sigkeit dieser Verar­beitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO (Einwil­ligung). Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese Verar­beitung zulassen möchten. Die Einwil­ligung in diese Verar­beitung können Sie hier jederzeit wider­rufen: Hier abmelden

Die Analy­se­daten und Statis­tiken werden zeitlich unbeschränkt gespeichert.

3. Betrof­fe­nen­rechte

Ihnen stehen folgende Rechte zu: Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berich­tigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verar­beitung (Art. 18 DS-GVO) sowie auf Daten­über­tragung (Art. 20 DS-GVO).

Sie haben das Recht, sich an eine Aufsichts­be­hörde zu wenden (Zuständig ist der Landes­be­auf­tragte für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­freiheit Rheinland-Pfalz, Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz).

Sofern Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO verar­beitet werden, haben Sie ein Wider­spruchs­recht, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben oder sich der Wider­spruch gegen Direkt­werbung richtet (Art. 21 DS-GVO). 

4. Wider­ruf­lichkeit der Einwilligung

Eine etwa erteilte Einwil­ligung zur Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten kann jederzeit wider­rufen werden. Die Recht­mä­ßigkeit der Verar­beitung auf Grundlage der Einwil­ligung bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

5. Empfänger

Die bei Aufruf und Nutzung der Webseite erhobenen Daten und die von Ihnen bei der Kontakt­auf­nahme gemachten Angaben werden an die Prof. Dr. Marco Schmäh übermittelt. Im Übrigen können Ihre Daten an folgende Kategorien von Empfängern weiter­ge­geben werden: Interne Stellen (Sekre­tariat, Rechts­anwalt, Geschäfts­führung, Marketing) und Auftragsverarbeiter.

6. Links zu Drittseiten

Beim Besuch der Webseite könnten Inhalte angezeigt werden, die mit den Webseiten Dritter verlinkt sind. Prof. Dr. Marco Schmäh hat keinen Zugang zu den Cookies oder anderen Funktionen, die von Dritt­seiten einge­setzt werden, noch kann Prof. Dr. Marco Schmäh diese kontrollieren.

7. Plugins und Tools

YouTube mit erwei­tertem Daten­schutz
Diese Website bindet Videos der YouTube ein. Betreiber der Seiten ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Wir nutzen YouTube im erwei­terten Daten­schutz­modus. Dieser Modus bewirkt laut YouTube, dass YouTube keine Infor­ma­tionen über die Besucher auf dieser Website speichert, bevor diese sich das Video ansehen. Die Weitergabe von Daten an YouTube-Partner wird durch den erwei­terten Daten­schutz­modus hingegen nicht zwingend ausge­schlossen. So stellt YouTube – unabhängig davon, ob Sie sich ein Video ansehen – eine Verbindung zum Google Double­Click-Netzwerk her. Sobald Sie ein YouTube-Video auf dieser Website starten, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube herge­stellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitge­teilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account einge­loggt sind, ermög­lichen Sie YouTube, Ihr Surfver­halten direkt Ihrem persön­lichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Des Weiteren kann YouTube nach Starten eines Videos verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern. Mit Hilfe dieser Cookies kann YouTube Infor­ma­tionen über Besucher dieser Website erhalten. Diese Infor­ma­tionen werden u. a. verwendet, um Video­sta­tis­tiken zu erfassen, die Anwen­der­freund­lichkeit
zu verbessern und Betrugs­ver­suchen vorzu­beugen. Die Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Gegebe­nen­falls können nach dem Start eines YouTube-Videos weitere Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gänge ausgelöst werden, auf die wir keinen Einfluss haben. Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer anspre­chenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berech­tigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entspre­chende Einwil­ligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwil­ligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verar­beitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwil­ligung ist jederzeit wider­rufbar. Weitere Infor­ma­tionen über Daten­schutz bei YouTube finden Sie in deren Daten­schutz­er­klärung unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de.